2 alte KlassenkameradinnenHi, mein Name ist David bin 32 Jahre alt und ich habe neulich was erlebt was ich unbedingt erzählen muss. Bei uns in der Stadt war eine Ü 30 Party und ich bin mit 2 Kumpels dort hingefahren. Da ich an diesem Abend eh nichts trinken wollte habe ich das Fahren auch übernommen. Wir kamen so gegen 22 Uhr bei der Party an. Es war schon recht voll und deswegen mussten wir auch eine gute halbe Stunde nach einem Parkplatz suchen. Also waren wir gegen 22 Uhr 40 drin. Meine beiden Kumpels haben sich sofort am Tresen über den Alkohol hergemacht, da sie ja nicht fahren mussten. Ich bin erst mal aufs Klo weil ich schon längere Zeit pinkeln musste. Es war echt eine riesen Schlange vor dem Klo und da mein Druck immer heftiger wurde, bin ich einfach zum Ausgang habe mir einen Stempel geben lassen und bin dann einfach in den Büschen am Parkplatz pinkeln gegangen. Als ich wieder drinnen war, waren meine Kumpels immer noch am Tresen und ich habe mich zu den beiden gesellt. Der Wodka zeigte schon Wirkung denn sie waren wirklich schon gut locker und leicht angetrunken. Der ganze Abend lief eigentlich so ab, dass wir einfach nur in der Nähe in der Theke standen und uns die Leute angesehen haben ab und an kamen ein paar Leute vorbei die wir kannten mit denen wir uns dann kurz unterhalten haben. Und zu etwas vorgerückter Stunde haben der Alkohol und die warme stickige Luft bei meinen beiden Freunden auch richtig Wirkung gezeigt. Normal sprechen und richtig stehen war nicht mehr so einfach für die Beiden. Auf einmal kamen zwei Mädels vorbei die mir irgendwie bekannt vor kamen, aber ich konnte nicht einordnen woher ich sie kannte. Eine kam auf mich zu und fragte ob ich ihr und ihrer Freundin einen ausgebe. Ganz flache Anmache dachte ich mir, aber da ich eh noch Freigetränke auf meiner Karte hatte da ich nichts getrunken hatte, weil ja das Anstellen zum Pinkeln eine echte Tortur war holte ich 2 Wodka O und gab sie den Mädels. Wir kamen ins Gespräch und jetzt wusste ich auch wer die beiden waren. Es waren 2 Mädels die in der Grundschule in meiner Klasse waren. Sie saßen immer nebeneinander und waren echt hässlich hießen Nadine und Kathrin und kaum jemand wollte etwas mit ihnen etwas zu tun haben. Aber jetzt waren sie schon echt heiße Feger und wirklich sehr nett anzusehen. Sie waren immer noch beste Freundinnen genau wie früher nur sie waren jetzt echt hübsch. So um die 1,65 Meter groß schlank, Haare bis kurz über die Schultern eine blond eine dunkelhaarig. Ihre Brüste waren so etwa eine Handvoll und 2 schöne Knackärsche. Wir redeten über die alte Schulzeit und da ich früher auch nicht zu der coolen Fraktion gehörte hatte ich die Beiden auch nie gehänselt oder so. Das schlimmste was ich mir vorzuwerfen hatte, war dass ich sie nicht wirklich beachtet hatte. Und deswegen waren sie mir auch nicht böse. Wir redeten einfach über die Schulzeit und was wir jetzt so machten. Die beiden waren Arzthelferinnen und ich bin ja auch nur ein ganz normaler Maurer. Also hatte wir alle 3 keine große Karriere gemacht. Das Gespräch war wirklich angenehm auch weil man mal in Erinnerungen schwelgen konnte. Deswegen nervte es dann auch dass meine Kumpels jetzt unbedingt nach Hause wollten, weil sie absolut besoffen waren und fast nichts mir konnten. Ich fragte also die Mädels ob sie auf mich warten würden, bis ich die beiden besoffenen Vollidioten zuhause abgeliefert hatte. Aber sie sagten einfach dass sie mitfahren wollen und dann könnten wir bei Nadine noch ein bisschen weiter quatschen und trinken. Gute Idee, ich hoffte nur das die beiden männlichen Kampftrinker sich im Auto benehmen würden. Als wir dann im Auto waren, sind meine beiden Kumpels sofort eingeschlafen und haben die ganze Fahrt lang geschnarcht. Nachdem ich beide abgeliefert hatte, setzte sich Nadine zu mir nach vorne um mir den Weg zu sich zu erklären. Nach 20 Minuten Fahrt waren wir dann bei Nadine angekommen und gingen in ihre Wohnung. Die Wohnung war nicht groß aber dafür sehr gemütlich. Nadine fragte ob ich jetzt endlich auch was trinken wollte da ich ja den ganzen Abend verzichten musste, ich könne dann ruhig


bei ihr schlafen wenn ich wollte. Mit diesem Angebot hatte ich kaum gerechnet, aber ich freute mich drüber also sagte ich ja und sie brachte mir ein Bier. Wir quatschen wieder über Gott und die Welt und dann fragte Kathrin ob ich eine Freundin hätte. Ich sagte nein da ich im Moment viel arbeite da alles teurer geworden ist und ich jede Überstunde mitnehme die ich kriegen kann. Und so keine Zeit dafür wäre. Sie sagte dann: Dann hast Du ja auch keinen Sex, da verpasst Du aber was!? Ja das stimmte leider und froh war ich darüber nicht. Kathrin setzte sich zu Nadine und beide fingen an sich zu küssen. Man das war echt ein toller Anblick die Beiden so zu sehen. Sie küssten sich Leidenschaftlich und man konnte ihre Zungen tanzen sehen. Dann fingen sie an sich gegenseitig zu streicheln und zogen sich dabei aus. Ich hatte immer davon geträumt so etwas zu sehen und jetzt saß ich auf der Couch mit meinem vierten Bier in der Hand und mir gegenüber lagen 2 nackte Mädels die sich richtig intensiv und leidenschaftlich verwöhnten, einfach Klasse. Dann kamen beide zu mir rüber und zogen mich auch aus. Kathrin sagte: Komm wir gehen ins Schlafzimmer da ist es gemütlicher. Da angekommen legte sich Nadine breitbeinig aufs Bett und der Blick auf ihre rasierte Fotze mit großen Schamlippen die richtig aus dem Loch starrten wurde frei. Kathrin kniete sich zwischen ihre Beine und fing an sie zu lecken, Nadine griff mit der Hand unter das Kopfkissen und holte einen Dildo hervor, den Kathrin ihr jetzt in ihre feuchte Fotze steckte und gleichzeitig mit der Zunge ihren Kitzler bearbeitete. Vor mir sah ich jetzt 2 rasierte Mösen die richtig feucht glänzten und es war ein wirklich geiler Anblick. Kathrin nahm kurz den Kopf hoch und sagte: Warte nicht länger und steck mir endlich Deinen Schwanz rein, suche Dir ein Loch aus wenn Du willst. Ich nahm meinen steifen Schwanz in die Hand und führte ihn von hinten in die feuchte Fotze von Kathrin ein. Ich fickte sie mit langsamen Stößen da ich schon sehr geil war und nicht zu schnell abspritzen wollte. Ich fickte Kathrin und sah ihr dabei zu wie sie Nadine mit Dildo und Zunge verwöhnte zu. Geiler kann Sex wirklich nicht sein, zumal dass mein erster Dreier war. Dann entzog sich Nadine der Behandlung von Kathrin und kniete sich neben sie. Jetzt hatte ich 2 Prachtärsche vor mir und 4 geile Ficklöcher die alle gefickt werden wollten. Ich steckte meinen Schwanz jetzt in die Fotze von Nadine und ich musste mich wirklich zusammen reißen dass ich nicht abspritzte das merkte Nadine wohl weil meine Stöße langsam und vorsichtig waren. Also drehte sie sich um und wichste meinen Schwanz schnell bis ich abspritzte und dann massierte sie meinen Prügel langsam weiter. Am Anfang war es ein wenig unangenehm aber dann wurde mein Schwanz schnell wieder hart und sieh drehte sich wieder um und ich fickte sie weiter. Jetzt fickte ich beide abwechselnd. Ich zog meinen Schwanz aus einer Fotze raus und steckte ihn in die Andere und immer so weiter. Das war echt geil. Dann drehten sich beide zu mir um und zogen mich aufs Bett. Kathrin setzte sich jetzt über meinen Prügel und führte in sich in ihre enge Rosette ein. Ihr Arsch war verdammt eng. Nadine setzte sich mit ihrem Arsch über mich und sagte: Leck mir meine Arschfotze. Ich leckte mit meiner Zunge ihre Rosette und drang auch in ihren Arsch ein. So etwas hatte ich noch nie gemacht, aber ich zögerte nicht einen Moment. Ich hörte wie die beiden stöhnten und sich schmatzend küssten. Dann wechselten sie wieder die Position und mein Pimmel steckte jetzt in Nadines Arsch und Kathrin saß über mir und wollte ihre Rosette geleckt haben. Ihr Arschloch war noch geöffnet da ja mein Schwanz kurz vorher noch drin steckte. Ich konnte also mit meiner Zunge bis zum Anschlag in ihre Rosette dringen. So fickten wir eine ganz weile. Dann knieten sich beide nehmen mich und fingen an abwechselnd an meinen Schwanz zu blasen bis ich wieder abspritzte und beiden leckten mein Sperma von Schwanz und Bauch und küssten sich wieder danach, als wenn sie alles gerecht teilen wollte und jede ihre Portion abbekommen sollte. Wir lagen dann im Bett, ich in der Mitte also hatte ich 2 Mädels im Arm. Ich sage Euch, ich war stolz wie Oscar. Wir schliefen dann auch schnell ein und wachten am nächsten Morgen gegen 10 Uhr auf. Wir verbringen jetzt öfters ein Wochenende zusammen und es wird immer geil gefickt. So kann es laufen wenn man mal einen alten Schulfreund oder Schulfreundin trifft. Ich bin jedenfalls überglücklich dass ich auf dieser Ü 30 Party war und die beiden Mädels getroffen hab. So konnte ich nicht nur Erinnerungen aufleben lassen, sondern habe seitdem auch wirklich geilen Sex und brauche dazu nicht einmal eine Beziehung, für die ich ja auch keine Zeit habe.



8 Kommentare zu “2 alte Klassenkameradinnen”


  1. micki0540 Schrieb:

    Geile Geschichte.
    auf so ein Erlebnis warte ich auch noch.

    01.07.2012 um 19:25
  2. Soeren Schrieb:

    Ich hatte ein ähnliches Erlebnis nach einem Klassentreffen. Aber mit nur einer alten Klassenkameradin, das war trotzdem geil ;-)

    02.07.2012 um 15:44
  3. Katy Schrieb:

    echt gut !! aber das haette man noch etwas ausbauen können damit man in der zeit beim lesen hand anlegen kann ;)

    05.07.2012 um 20:51
  4. Angi Schrieb:

    Echt geil Story auf so eine Chance warte ich auch noch nur mit zwei Kerle

    10.07.2012 um 03:04
  5. Andreas Schrieb:

    Ja so ein Dreier wäre auch mal meins!! Katy und Angi meldet euch doch mal bei mir. Mailadresse: andreas.brunner1 bei gmx.de

    16.07.2012 um 15:25
  6. Kelvin Schrieb:

    geile Geschichte ich konnte richtig geil ab spritzen.

    22.07.2012 um 20:30
  7. julian Schrieb:

    wer lust auf heißen chat und bilder tauschen hat schreibt mir einfach ;)
    julian-maier1(a)gmx-de

    12.11.2012 um 21:18
  8. Joachim Schrieb:

    Meine Frau und ich machen das auch öfters,sie lässt sich gerne besahmen,wenn jemand Interesse hat melden.

    22.01.2013 um 10:09

Kommentar verfassen: