Abenteuer mit meinem Sugar Daddy

Abenteuer mit meinem Sugar DaddyHi, ich heiße Lucy bin 24 Jahre alt, ich erzähle euch mal etwas von mir und dann erzähl ich euch eine/meine unfassbare Geschichte. Also ich heiße Lucy und hab als Dankeschön für meine Elterndas Abitur zu Ende gemacht, ich wusste schon immer was ich werden wollte und das hab ich auch bis jetzt durchgezogen, ich bin Friseurin in einem bekannten Friseurladen in meiner Stadt. Ich weiß ich könnte mehr aus mir machen bla bla bla wie oft ich mir das schon anhören durfte, meine Eltern verstehen es einfach nicht das ich diesen Beruf gerne mache, ok ich würd mich schon gerne weiter bilden zur Visagistin, doch will ich allerdings das Geld von meinen Eltern nicht annehmen. Naja und als Friseurin verdien ich nicht wirklich viel, es reicht gerade mal so um meine Wohnung, mein kleines Möhrchen (Auto) und mein Leben zu bezahlen. Aber ich bin glücklich, nebenbei geh ich noch Kellnern und schneide Bettlägerigen oder im Rollstuhl sitzenden Frauen die Haare. Mein Leben ist schön, ich hab viel Abwechslung in meinem Beruf und es ist wirklich schön, allerdings bleibt die Freizeit auf der Strecke. Meine beste Freundin und Arbeitskollegin Saskia hat es da schon besser und eine Spur aufregender, sie arbeitet in einer Escort Agentur und bekommt richtig gutes Geld dafür, was man ihr auch ansieht. Wir haben uns mehrmals schon ausführlich darüber unterhalten doch das wäre nichts für mich. Sie erzählte mir das sie so 4 mal in der Woche Termine hat manchmal auch Termine die einen ganze Nacht dauern, allerdings nicht die ganze Nacht gefickt wird sondern das viele Männer einfach nur glücklich sind wenn man nebeneinander liegt und weiß das man nicht alleine ist. Dann fing Saskia an von „Sugar Daddys“ zu sprechen und meine Konzentration und Aufmerksamkeit kehrte wieder zurück. Sie erklärte mir das es Männer seien die richtig viel Geld hätten und einfach nur Unterhaltung, Gespräche und natürlich auch Sex haben wollen für sehr ansprechendes Geld, jedoch tauscht man da nicht so wie im Escort Service die Partner, was mir schon eher gefiel. Als ich dann zuhause war schaute ich durch einige Foren durch und fang einen Mann der mich sehr interessierte, zumindest was er so schrieb, er heißt Sergej, sei 39 Jahre alt und will eine Frau für hemmungslose und heiße Stunden in denen alles mögliche passieren kann, Gespräche sind ihm sehr wichtig und daher sollte sie eine gute Allgemeinbildung haben. Sein Foto sah auch sehr viel versprechend aus und sehr interessant weil er sehr breite Schultern hat. Ich mag Männer mit breiten Schultern, jedoch muss es schon zum Rest des Körpers passen und bei ihm passt einfach alles. Nach mehrerem hin und her schreiben haben wir uns dafür entschieden uns zu treffen. Wir haben uns dafür entschlossen das wir in die Galerie gehen es seien neue und interessante Ausstellungen die man besichtigen konnte. Der Tag war gekommen und ich machte mich fertig, rasierte mich, cremte mich ein und zog mir mehrere Kleider an, ich wollte erwachsen aussehen und noch soviel anhaben das es auch für ihn interessant sein sollte mich anzuschauen. Da ich keine Zeit hatte um noch mal was einzukaufen, brauchte mir Saskia ein wunderschönes Kleid rum, es war einfach traumhaft schön und passende Schuhe brachte sie mit auch rüber. Ich hatte ein langes Kleid an, was jedoch sehr dünn war und meine eher sportliche Figur echt schmeichelte. Saskia konnte es kaum fassen dass ich mich mit einem so hübschen Sugar Daddy treffen will, aber sie wünschte mir viel Spaß, ich sollte mich halt melden wenn ich wieder zurück sei. Der Abend war da, ich ging zu meinem Möhrchen und fuhr zur Galerie, stellte mich an den Eingang und wartete, ich schaute immer wieder auf die Uhr und dachte mir, was ist wenn es einfach zwischen uns beiden nicht passt, wenn ich ihm zu jung bin oder zu unerfahren, oh man ich war kurz davor einfach zu gehen doch da stand er vor mir, ein stattlicher Mann der mir seine Hand hinhielt, oh man jetzt ist alles vorbei. Nach ein paar Minuten jene wir uns unterhielten wurde es immer interessanter und es knisterte ganz arg zwischen uns beiden. Wir lachten viel, unterhielten uns über Politik, die Ausstellung, sein Leben, er wollte wissen warum ich ein Sugar Daddy suche und ich erzählte ihm alles. Er hörte mir sehr interessiert zu und wollte immer mehr wissen, schließlich will er ja wissen für was er sein Geld ausgibt. Nachdem es schon echt spät war gingen wir in ein vornehmes Hotel mit einem riesen Bett, Wanne und einer Regenwalddusche.


Es war irgendwie alles wie im Traum. Er nahm mich hoch und legte mich auf´s Bett und zog mich langsam aus, küsste mir meine Schenkel, meinen Bauch, ging hoch zu meiner Brust zwickte mir in meine Nippel und ging weiter zum Hals. Es war sehr aufregend, Sergej behandelte mich wie eine Frau und nicht so wie die Kerle in meinem Alter, einfach ficken und nie mehr was von sich hören lassen, nein er war anders, er wusste wie man mit Frauen umzugehen hat. Ich zog ihn auch langsam aus und wollte nur noch sein harten Pimmel in meiner echt nassen Muschi spüren doch dann ging er hoch und sagte mir ich soll mich selbst befriedigen und er schaut mir dabei zu, er ging weg und ich hörte nur das Wasser wie es lief. Sergej kam zurück und schaute mir dabei zu wie ich an mir rum spielte, ich wurd immer wilder und dann drehte ich das Spiel um, ich wollte das er diesen Abend so schnell nicht vergessen kann und spreizte meine Lippen auseinander, leckte meine Finger ab jene schon voll von meinem Saft waren und schob sie mir ganz tief rein, Sergej kam näher und hielt seinen Pimmel vor mir fest, ich dachte ich soll ihm eine Blasen doch er zog ihn zurück, er wollte weiter das ich an mir spiele und wichste sich seinen Schwanz bis die cremige Sauce raus gespritzt kam, es landete alles auf meinem Bauch und er klatschte noch schön drauf rum. Er bat mich in die Wanne zu gehen und dort weiter zu machen, er will sich das ganze auch noch mal im Wasser anschauen, ich ging rüber und freute mich schon auf die Brause, jene ich mir vor meine immer noch absolut nasse Fotze halten könnte, das ist auch ein sehr prickelndes Gefühl. Ich setzte mich auf den Beckenrand und spielte an mir rum, Sergej kam hatte auch schon wieder ein Ständer in der Hand, was mich sehr freute. Ich wollte ihn doch einfach nur spüren, er holte ein Kondom stülpte es sich rüber und drang endlich in mich ein, es war einfach wow, wie er sich bewegte, wie er mich mal eben so auf ihn drauf setzten konnte. Ich war hin und weg, trotz das wir in der Badewanne waren fingen wir an zu schwitzen, wir trieben es auch schon ne ganze Weile miteinander in der Wanne doch es wurd immer intensiver und ausregender. Er leckte mich wie es noch kein anderer zuvor getan hatte, er zog leicht an meinem Lippen und das gefiel mir sehr. Plötzlich hörte Sergej auf und sagte wir müssen auch noch die Dusche ausprobieren, ich schaff es nicht mehr so lange mein Sperma bei mir zu behalten. Wir gingen unter die Dusche und er drängte mich an die Duschwand, er hob mich hoch und setzte mich auf seinen prächtigen Schwanz drauf, ich bekam sofort ein Orgasmus und das merkte er auch, ich fing an schon fast zu schreien so gut hat es getan. Er nahm mich runter, ich bückte mich und nahm ihn in de Mund, doch nah zwei oder dreimal rein und raus spritzte er mir schon vors Gesicht und auf meine Brüste. Wir duschten uns noch ab, zogen uns an und er frug mich ob es mir gefiel und ob ich es mir den auch öfters vorstellen könne und vor allem auch im Ausland, er sagt mir jedoch so zwei Wochen er bescheid wenn es ins Ausland gehen sollte und auch nur fürs Wochenende, ich war echt begeistert und sagte zu ihm das es kein Problem sei. Er steckte mir einen zwei Scheine in mein BH rein und bedankte sich sehr lieb. Als ich im Aufzug war musste ich einfach nachschauen was er mir darein geschoben hatte, es waren 1000€ für ein echt heißes Erlebnis was mir selbst auch noch gefallen hat, also wenn das nicht leicht verdientes Geld ist dachte ich mir und ging grinsend zu meinem Möhrchen, dieses erste Date werde ich nie vergessen und die folgenden Treffen wurden immer Geheimnisvoller und geiler.

Das könnte auch interessant sein...

3 Antworten

  1. Abcd sagt:

    So ein Jungs Ding hätte ich auch gerne

  2. Geiler Hengst 22 x 6 sagt:

    liebe lucy, da siehst du mal wie es ist wenn ein so junges ding wie du von einem richtigen mann verwöhnt wird. die können nicht nur deine fotze ficken, nein die lecken und nehmen dich richtig durch. genau so ist es bei älteren dame, die sind einfach geil und wenn man die auch noch mit der zunge verwöhnt, dann hat ein erfahrener mann richtige nasse säue im bett und die wollen nur noch eins, nur noch ficken. ich spreche da aus erfahrung, denn ich bin auch schon ein wenig älter und mache die frauen richtig scharf, dass sie auslaufen….

  3. Gabi sagt:

    schreibe doch noch mehr geschichten 😉 von deinem “ sugar daddy“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.