Ein geiler Fick im Urlaub

Ein geiler Fick im UrlaubEs war nach langer Zeit im Arbeitsstreß wirklich mal Zeit für eine kleine Auszeit auch wenn es nur eine Woche werden sollte. Ich bin nicht so der Typ Mann der mit seinen Kumpels im Urlaub auf Sauftour geht. Und daher habe ich eine Woche Lanzarote für mich ganz allein gebucht. Einfach mal am Strand oder am Hotel ein ruhiges Plätzchen suchen und so richtig entspannen. Den Tag ohne Planung vergehen lassen und einfach das Leben in der warmen Sonne genießen. Dann war der Tag gekommen mit dem Taxis zum Flughafen und nach vier Stunden Flug Ankunft Arrecife. Die Fahrt mit dem Leihwagen zum Hotel dauerte nicht wirklich lang und dann konnte ich auch schon mein Zimmer beziehen und erst mal ein wenig auf dem Bett liegen und erholen. Ich beschloss abends eine kleine Fahrt im Leihwagen über die Insel zu machen um mir mal ein Bild davon zu machen. Auf dem Weg zum Parkplatz fiel mir ein junges Mädel auf so um die 20 die aus einem Taxi stieg und sich dann mit ihrem scheren Koffer abmühte. Ich fragte ob ich helfen könnte und sie war sichtlich erfreut, Hilfe zu bekommen. Auf dem Weg zur Rezeption kamen wir ins Gespräch ihr Name war Sina und sie kam aus Duisburg. Naja dachte ich ein Mädel dass allein Urlaub macht kommt auch nicht so oft vor. Sie bedanke sich bei mir und fuhr auch dann mal los auf meine kleine Spritztour über die Insel. Nachts kam ich so gegen 2 Uhr zurück und ging sofort ins Bett. Am nächsten Morgen wurde ich um 9 wach und ging zum Frühstück erst mal für einen faulen Tag am Strand stärken. Und siehe da, Sina war auch schon auf und saß beim Frühstück. Ich holte mir ein Brötchen dazu noch einen großen Kaffee, das sollte reichen. Ich saß grad so 5 Minuten allein am Tisch da hörte ich eine Stimme, die mich fragte ob ich was gegen Gesellschaft hätte, und da es Sina war die mir optisch sehr gut gefiel, sagte ich selbstverständlich nicht nein. Wir kamen ins Gespräch und sie war 25 Jahre jung und Bankkauffrau. Zweimal im Jahr ist für sie Urlaub allein angesagt, da sie keinen festen Freund habe und auch nicht brauche. Da es schon 2 geplatzte Urlaube mit einer Freundin gab fuhr sie seitdem nur noch allein. Ich dagegen war nach langer Zeit zum ersten Mal wieder allein im Urlaub. Tja Zufälle gibt´s. Sie fragte mich ob sie mir einen ruhigen Strandabschnitt zeigen solle wo man so gut wie ungestört relaxen kann. Da konnte ich wohl kaum nein sagen. Wir verabredeten uns für 11 Uhr am Parkplatz vom Hotel und pünktlich waren wir beide da und fuhren los. Am Strand angekommen, suchten wir uns ein schönes Plätzchen, breiteten unsere Handtücher aus und legten uns hin. Es waren wirklich keine 5 Minuten vergangen, da fragte Sina mich ob ich was dagegen hätte wenn sie sich nackt in die Sonne legen würde, mal ehrlich welcher Kerl würde dazu nein sagen. Also sagte ich dass ich natürlich nichts dagegen hätte und schon stand sie nackt vor mir in der Sonne. Das war wirklich ein herrlicher Anblick. Sie hatte dunkle schulterlange Haare wohlgeformte Brüste etwa so eine Hand voll, mit wirklich schönen Brustwarzen und dann ging mein Blick tiefer und da sah ich dass sie komplett rasiert war. Man so kann jeder Urlaub werden. Sie legte sich auf den Bauch und ich konnte ihren netten runden Arsch ein wenig bewunder. Sina fragte mich ob ich mich nicht ausziehen wollte, dazu musste ich erst mal nein sagen weil der Anblick eine klare Regung in meiner Hose verursachte. Aber diese blieb natürlich nicht verborgen, was sie auch mit einem Grinsen quittierte. Wohl aufgefallen dachte ich nur aber Sina ging ganz locker mit der Situation um und fragte sofort ob ich sie eincremen würde. Natürlich würde ich das machen, mein Urlaub war jetzt schon ein echter Kracher. Sinas Körper fühlte sich wunderbar an, der Rücken mit der weichen Haut, ihre straffen Schenkel und nicht zu vergessen der kleine Knackarsch. Und als wenn ich drauf gewartet hätte, drehte sie sich um und sagte, vorne auch bitte. Ja genau der Anblick wurde immer besser, also los noch etwas Sonnencreme in die Hände und los geht’s. Selbstverständlich hielt ich mich sehr lange an ihren Brüsten auf. Das machte sie an und sie fing leicht an zu stöhnen. Aber wie sie sagte wolle sie an den Beinen keinen Sonnenbrand bekommen und ich solle da jetzt weiter machen. Ich kniete mich zwischen ihre Schenkel und

fing an diese einzucremen. Mein Blick auf ihre wunderbar rasierte Möse war natürlich komplett frei und ich konnte ein schimmern bzw. Glänzen sehen. Das sagte mir dass dieses kleine Luder schon feucht war. Diese Situation hatte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt. Da fährt ein Kerl allein in den Urlaub und schon nach der ersten Nacht ist der Tag schon der absolute Bringer. Aber jetzt wollte ich weiter ihre Beine bearbeiten und mich dabei langsam an ihre Möse ran tasten. Meine Hände glitten höher und als ich an ihrer Möse angekommen war spreizte sie ihre Beine noch ein wenig mehr. Ich massierte leicht den Kitzler mit einem Finger, dann wollte ich wissen wie feucht sie war, und schob ihr sofort 2 Finger in ihre enge Spalte. Ein leichtes Stöhnen kam über ihre Lippen und ich fing an sie mit den Fingern zu ficken, erst langsam und dann immer schneller. Sina bewegte ihr Becken rhythmisch mit und ich merkte wie sie immer lauter wurde und dann zuckte ich Muschi, bis sie leicht erschöpft auf dem Handtuch lag. Da hatte sich dieses Luder von mir am Strand mit den Fingern zum Orgasmus ficken lassen, echt heiß. Ich legte mich wieder auf meinen Platz und da hatte sie auch schon die Hand auf meiner Hose und massierte meine extrem feste Beule in der Hose. Du sollst doch auch nicht zu kurz kommen sagte sie. Schon zog sie die Hose ein Stück runter und hatte meinen Schwanz auch schon im Mund. Sie blies wie eine Wahnsinnige und da die ganze Situation und das Fingern mich extrem aufgeheizt hatten, dauerte es wirklich nicht lange und ich spritzte ihr eine heftige Ladung in den Mund. Sie hatte Probleme alles zu schlucken. Der Rest welchen sie nicht schaffte lief ihr aus den Mundwinkeln aber mit einem Fingern steckte sie sich alles in den Mund und schluckte somit den Rest meines Spermas. Als wäre nichts gewesen sagte sie, so jetzt sonnen wir uns noch ein wenig und dann fahren wir ins Hotel und machen weiter. Ja so muss das laufen, dachte ich nur kurz und als es so 16 Uhr nachmittags war, fuhren wir ins Hotel zurück. Dort angekommen, gingen wir auch direkt auf ihr Zimmer, gingen unter die Dusche seiften uns gegenseitig ein und genossen mit einfühlsamen Streichelein das Wasser auf unseren aufgeheizten Körpern. Von der Dusche ging’s sofort aufs Bett wo ich mich sofort daran machte Sinas heiße Votze zu lecken, denn schließlich wollte ich unbedingt wissen wie sie schmeckt und der Geschmack war herrlich. Ich leckte mal schnell, mal langsam an ihrem Kitzler und schob ihr dabei 3 Finger rein. Meine Bewegungen wurden immer schneller, bis sie sagte dass sie endlich meinen Schwanz spüren wolle. Sie riss ihre Beine förmlich auseiander und sagte, Los fick mich richtig durch. Gesagt getan und ich schob ihr den Schwanz bis zum Anschlag in ihr nasses enges Fickloch. Man diese Frau ist der Wahnsinn dachte ich noch kurz und merkte dabei wie sie jeden Stoß von mir mit einem Stöhnen und einer entgegen kommenden Bewegung mit ihrem Becken quittierte. Da ich ja schon am Strand schon abgespritzt hatte konnte ich länger ficken und das Ganze so richtig genießen. Sina stieß mich von sich runter, so dass ich auf dem Rücken lag, so konnte sie meinen Schwanz direkt in die Hand nehmen und ihn sich selbst einführen. Sie ritt mich als gäbe es kein Morgen mehr. Ihre Haare flogen durch die Luft und sie massierte sich selbst ihre Brüste und spielte dabei mit ihren Brustwarzen. Noch so circa 3-mal hoch und runter und dann wurde ihr stöhnen lauter und ihre Möse zuckte wieder heftig. Sina hatte wieder einen richtig geilen Abgang und das brachte meinen Schwanz auch wieder zum Spritzen. Meine Sahne schoss in ihre noch zuckende Votze. Sie blieb einfach auf mir liegen und sagte leise, dass es noch nie so geil war allein in den Urlaub zu fahren. Und genau diesen Gedanken hatte ich auch. Sie legte sich neben mich und wir schliefen ein. Nach ungefähr 2 Stunden war ich wach und sie lag immer noch neben mir. Wir verbrachten den Rest des Urlaubs gemeinsam. Wir unternahmen viel und entspannten am Strand, natürlich vögelten wir auch so oft wir Lust drauf hatten. Als wir beide wieder zuhause waren haben wir so 2 mal die Woche telefoniert haben uns aber nie außerhalb des Urlaubs getroffen aber einmal im Jahr fahren wir jetzt gemeinsam in den Urlaub. So eine Beziehung hatte ich noch nie, aber ich hoffe dass diese noch lange anhält. Denn geiler geht es überhaupt nicht.

Das könnte auch interessant sein...

1 Antwort

  1. Holger Schmid sagt:

    Ohhh wie geil ich wurde so geil ich hab meine freundinn dann gleich mal geleckt biss sie gekommen ist weiter so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.