Mein Name ist Dieter (52 Jahre) und ich wohne mit meiner Frau Elena (45 Jahre) in einem 6 Familien Haus in einem kleinen Vorort von Frankfurt. Wir wohnen schon seit 20 Jahren in unserer Wohnung und verstehen uns sehr gut mir allen Mietern im Haus. Eine Wohnung stand schon 2 Monate leer und jetzt sollte endlich jemand einziehen. Als dann an einem Samstag ein Möbelwagen vor dem Haus hielt, wussten alle dass jetzt der oder die neuen Nachbarn einziehen würden. Da beim Tragen 5 Männer anwesend waren konnte natürlich keiner genau sagen, welcher von denen, denn jetzt der neue Nachbar ist. Aber als dann am frühen Abend alles in der Wohnung stand, wussten alle wer der neue Nachbar war. Es war ein junger Mann von 23 Jahren Namens Andreas. Das wussten wir, weil er sich bei allen Parteien im Haus höflich vorstellte. Da es in unserem Haus ein gemischtes Verhältnis von jung bis alt als war passte er auch gut in unser Haus. Es vergingen ein paar Wochen und man lief sich dann und wann über den Weg und unterhielt sich über Gott und die Welt. Andreas ist wirklich nett und wenn mal was am Haus zu tun war bot er auch immer gleich seine Hilfe an. Deswegen sammelte er immer mehr Sympathie Punkte. Und das auch bei meiner Frau der er schon des Öfteren die Einkäufe in die Wohnung getragen hatte. Er arbeitet von zuhause als Webdesigner und kann sich so seine Zeit frei einteilen und trifft so mehr auf die Hausfrauen im Haus als auf die Männer da er lieber abends arbeitet und vormittags Erledigungen usw. macht. Da wir Sommer hatten veranstalten wir am Wochenende eine Grillparty im Gemeinschaftsgarten und so konnten wir alle unsere Beziehung zu Andreas noch ein wenig vertiefen. An diesem besagten Abend viel mir auf, dass meine Frau sehr oft in seiner Nähe war und sich offensichtlich gut mit ihm verstand. Das störte mich nicht, denn meine Frau und ich sind schon lange zusammen und kennen uns in und auswendig. Wir gehen auch regelmäßig in Pärchenclubs also ist es mit der Eifersucht kein Thema. Als die Party dann zu Ende war räumten wir alle gemeinsam auf und danach gingen dann alle in ihre Wohnungen. Ich setzte mich auf die Couch und machte den Fernseher an um im Videotext nach den Fußballergebnissen zu schauen. Meine Frau kam dann mit einer Flasche Bier zu mir. Sie gab mir die Flasche und sagte, dass ihr Andreas sehr gut gefallen würde und sie ganz heiß auf ihn sei. Das erregte mich, denn ich wusste wie meine Frau abgeht wenn sie geil auf einen Mann ist. Dann kommt sie danach immer mit frisch gefickter Möse zu mir und will immer noch mehr. Aber erst mal weiter im Text. Ich hatte natürlich nichts dagegen dass sie es mit Andreas treiben würde, doch ich hatte meine Bedenken mit den anderen Nachbarn. Man kennt ja das Getratsche und wenn jemand mitkriegen würde, dass meine Frau mit dem Nachbarn fickt, dann hieße es wieder die alte geht fremd und und und. Also einigten wir uns darauf Andreas zu uns einzuladen und ihm die Sache unter 6 Augen beizubringen. Und so konnten wir auch ungefähr einschätzen ob er dichthält oder nicht. Am nächsten Wochenende war Andreas dann also bei uns und wir konnten reden. Elena und ich erzählten im gleich alles ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Und man konnte genau sehen, dass ihm die ganze Sache peinlich war. Denn er wurde richtig rot. Aber abgeneigt war er nicht, meine Frau ist schließlich ein heißes Eisen und er könnte nur von ihr lernen. Und nach dem dritten Bier wurde er auch lockerer und sagte uns auch dass er meine Frau sehr attraktiv finden würde und es gern mit ihr treiben würde. Nur dass ich gern zusehen würde, damit würde er wohl Probleme bekommen, weil er Angst habe, dass er in Anwesenheit eines anderen Mannes, keinen Ständer zu bekommen. Tja schade dachte ich, dann kann ich wohl nicht zusehen wie meine Frau von einem jungen Hengst gefickt wird. Aber Andreas hatte eine echt gute Lösung. Da er als Webdesigner arbeitet und mit der ganzen Technik Erfahrung hat, könnte er in seinem Schlafzimmer eine hochauflösende Webcam aufstellen auf die ich dann per Internet zugreifen kann und dann alles mit verfolgen könnte. Die Idee war neu aber echt gut. Nur Andreas gestand auch, dass er zurzeit knapp bei Kasse war

und eine gute Webcam mit Zoom und Schwenkfunktion schon so 300 € kosten würde. Egal ich zahle antwortete ich sofort und Andreas zeigte mir die Cam bei einem großen Onlineshop und da ich da schon lange Kunde war bestellte ich auch gleich. 2 Tage später war die Kamera da und meine Frau ließ es sich nicht nehmen nur in T Shirt bekleidet die Kamera zu Andreas rauf zu bringen. Er öffnete die Tür, meine Frau übergab im grinsend die Webcam und ging wieder. Nach circa einer Stunde kam Andreas zu uns runter und gab mir einen Zettel mit einer IP Adresse. Ich ging dann zu meinem Rechner und gab die Adresse ein. Es kam einfach ein Bild als Vollbild das ein Schlafzimmer zeigte. Andreas schmunzelte und sagte. So das ist mein Schlafzimmer. Mit den Pfeiltasten kannst Du jetzt nach rechts und links schwenken und natürlich zoomen. Aber oben rechts war dann auch nochmal ein Steuerkreuz eingeblendet. Alles war also auch Idiotensicher zu bedienen, genau richtig für mich ;-) Elena wurde schon richtig kribbelig und auch ich konnte es kaum abwarten meine Frau vor der Webcam ficken zu sehen. Also fragte ich. Was haltet ihr Beiden von einem Test? Ihr geht hoch und ich bleibe hier sitzen und schaue zu. Elena bekam ein richtiges leuchten in den Augen und Andreas wurde richtig nervös. Aber Elena ergriff zum Glück die Initiative, nahm Andreas an der Hand und zog ihn aus der Wohnung. Ich hörte wie unsere Haustür zuging und nur wenige Augenblick später waren Elena und Andreas schon auf meinem Monitor zu sehen. Elena setzte sich sofort aufs Bett und drehte Andreas zu sich. Ohne lange zu fackeln zog sie ihm seine Jeans mitsamt Unterhose runter und nahm seinen halbsteifen Schwanz sofort in ihren Mund. Da ich aus eigener Erfahrung wusste, dass meine Frau eine begnadete Bläserin war, konnte es nicht lange dauern bis Andreas eine richtig harte Latte hatte. Und dem war auch so. Ich nutze jetzt erst mal die Zoom Funktion und zoomte ganz nah ran damit ich die Blaskünste meiner Frau ganz nah sehen konnte. Der Zoom war einfach genial man konnte alles gestochen scharf sehen. 300 € für eine Webcam ist zwar ne Menge Holz aber jeden Cent wert. Meine Frau entledigte sich jetzt ihres T Shirts und legte sich aufs Bett. Sie lag jetzt also nackt und breitbeinig vor Andreas und winkte ihn mit einem Finger zu sich. Er zog sich noch schnell aus und legte sich sofort zwischen die Beine meiner Frau. Elena griff gekonnt zwischen ihre Beine und führte sich seinen harten Schwanz umgehend ein. Andreas fing auch sofort an sie zu ficken und das in einem schnellem Tempo. Er fickte sie echt wild und hart ich konnte sehr gut sehen wie Elena die Augen verdrehte und so wusste sich dass sie ihren ersten Abgang hatte. Dann schmiss sie Andreas regelrecht von sich runter. Er landete auch sofort so wie sie ihn haben wollte, nämlich auf dem Rücken. Ich wusste genau, dass meine verfickte Frau jetzt sein Sperma will. Sie setzte sich mit einem Ruck auf seinen Schwanz um den Prügel gleich ganz in sich zu haben. Jetzt fing sie leicht an ihr Becken zu bewegen und wurde immer schneller. Andreas krallte sich schon am Bettlaken fest. Elenas Bewegungen wurden immer schneller und jetzt zuckte auch das Becken von Andreas und er spritzte sein Sperma in die Möse meiner Frau. Ein echt fantastsicherer Anblick, das war mal genau das was ich mir unter Amateur Camsex vorstelle. Und meine Frau ist die Hauptdarstellerin. Elena stieg jetzt von Andreas runter und zog sich ihr T Shirt wieder an. Sie gab ihm einen Kuss und verließ das Zimmer. Einen kurzen Moment später stand sie schon hinter mir, nahm meine Hand und führte sie sich an ihre schleimige frisch gefickte Votze. Ich konnte genau spüren wie das Sperma von Andreas aus ihrer Möse lief. Ich konnte nicht anders ich packte sie und zog sie ins Schlafzimmer. Sofort legte sich breitbeinig vor mich und ich konnte ihre gefickte Möse jetzt sehen. Das Sperma lief schnell heraus, es musste eine ordentliche Ladung gewesen sein. Ich legte mich sofort zwischen ihre Beine und leckte ihre Möse. Der Geschmack von Sperma und Elenas Mösenschleim war einfach nur genial und ich schlürfte ihr das Loch regelrecht aus. Und dann riss ich mir alle Klamotten vom Leib und steckte meinen Schwanz in ihre Möse und fickte sie wie ein Verrückter ich konnte auch nicht lange durchhalten , denn das Alles hatte mich so sehr erregt dass ich vor Geilheit schon zu zittern anfing. Also noch ein paar heftige Fickbewegungen und ich spritze ihr meine Ladung Wichse ins Loch und Elena nahm sie mit Freude auf.

Sie schloss dabei die Augen und genoss jedes Zucken meines Schwanzes. Ich rollte mich von ihr runter und nahm sie in den Arm. Wir lagen so noch eine Weile und unterhielten uns. Sie meinte dass es geil ist zu wissen, dass ich per Webcam zusehen würde wenn sie gefickt wird. Und ich konnte auch nur sagen dass mich ihre Amateur Camsex Aktion auch sehr geil gemacht hatte. Wir waren uns also einig dass wir das öfters machen wollten. Und Andreas wäre auch wohl damit einverstanden. Wir standen aus dem Bett auf um gemeinsam ein Bad zu nehmen. Auf dem Weg zum Badezimmer riskierten wir beide nach einen Blick auf den Monitor und sahen dass Andreas eingeschlafen war. Ich gab meiner Frau einen Kuss und sagte. Da hast Du den Kleinen aber fertig gemacht. Am Wochenende war wieder Swingerclub Besuch angesagt, wir wollten Andreas eigentlich dazu einladen, aber er war das Wochenende über bei seinen Eltern. Also fuhren wir allein hin. Wir erzählten die Story einem Paar dass wir schon lange kennen und mit dem wir auch regelmäßig Partnertausch betreiben. Die Beiden, Beate und Georg waren ganz angetan davon. Und machten einen Vorschlag der wohl die ganze Sache noch geiler machen sollte. Es sollten sich beide Frauen mit Andreas vor der Webcam vergnügen und danach runter zu uns Männern in die Wohnung kommen um dann mit Partnertasuch weiter zu machen. Diese Idee fand ich prima, so könnte ich mir das Spiel mit Georg zusammen am PC ansehen (natürlich dabei ein Bier zischen) und danach wird ordentlich weiter gefickt. Diese neue Definition von persönlichem Amateur Camsex gefiel mir immer besser und so erzählte meine Frau alles am darauf folgenden Montag Andreas. Der alles nicht glauben konnte, er sich aber sehr freuen würde. Er bat meine Frau nur, dass er nicht solange warten müsse. Und Elena versprach ihm dass alles schon am nächsten Wochenende passieren würde. Andreas war überglücklich. Aber mal ehrlich, welcher Mann von jungen 23 Jahren würde sich da nicht freuen. Na gut Leute, wie meine Amateur Camsex mit Partnertausch Story weitergeht, erfahrt ihr dann beim nächsten Mal. Bis dann,

 

Dieter



5 Kommentare zu “Meine Frau und unser junger Nachbar”


  1. Hengst 27 Schrieb:

    Ich will auch mal

    29.10.2012 um 23:22
  2. horst Schrieb:

    ja ja-wo ist dieses paar-wo ist die cam?geil

    01.11.2012 um 11:14
  3. Arion Schrieb:

    Schöne Story …!

    10.07.2013 um 23:39
  4. Tamara Schrieb:

    Auch ich konnte im Beisein meines Mannes einen jungen Mann verführen. Es war einfach geil und ein herrliches Erlebnis, das meine Möse zum Glühen brachte.
    Tamara

    26.08.2013 um 10:39
  5. Wolfgang Schrieb:

    Oman das hat mich so geil gemacht, da wäre ich gerne mal dabei
    glg Wolfgang

    06.01.2014 um 18:08

Kommentar verfassen: